„Ankunft in Cornwall“ – 2. Etappe unserer Kreuzfahrt

Die Biscaya liegt hinter uns. Von vielen Seefahrern und Kreuzfahrtgästen wegen des Seegangs und der Stürme gefürchtet, hat sie uns keine Probleme bereitet.

Bei ruhiger See haben wir Frankreich „rechts liegen gelassen“ und ankern nun in einer Flussmündung vor dem kleinen Ort Fowey. Wieder ein Vorteil des relativ kleinen Schiffes: Hier können nur wenige Kreuzfahrer landen. Und im Licht der immer noch strahlenden Sonne liegt vor uns eine perfekte Kulisse für Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen: Winziger Hafen, gepflegte Häuser aufgereiht, eine kleine Kirche im englisch-gotischen Stil sowie ein Herrenhaus mit Zinnen und Turm.

Hubschraubereinsatz

ungeplanter Hubschraubereinsatz

Einzige Aufregung gestern: Ein Gast muss per Hubschrauber vorsorglich ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht werden, weil man fürchtet, ihn an Bord bei einer Verschlechterung des Zustandes nicht ausreichend versorgen zu können. Andererseits ist das für viele auch beruhigend: Selbst bei ernsthaften Erkrankungen ist man auf diesem Schiff nicht „verloren“…

4.5.2014

Hier können Sie – falls Sie es verpasst haben – den Beginn der Kreuzfahrt nachlesen

1 Kommentar

  1. Richard

    Hallo Dr. Röwekamp,
    schöner Beitrag von Ihnen ist mir erst einmal gar nicht aufgefallen, dass er auch von Ihnen stammt auf bilische.reisen! dort bin ich auch sehr oft und lese viele Beiträge!

Kommentare sind geschlossen.