Das Team on tour

Das Team von Biblische Reisen

Das Team von Biblische Reisen
© Anthony King

Auch für uns Mitarbeiter ist es immer wieder schön, das Büro zu verlassen und uns auf Reisen zu begeben. Dazu muss es gar nicht immer mehr weit weg gehen, auch die nähere Umgebung zeigt immer wieder Neues und Spannendes.

 

 

 

Himmelsstürmer

Himmelsstürmer

Am Donnerstag, 02.10.14, machten wir uns auf den Weg zu einer Erkundungstour nach Schwäbisch Gmünd, zur dort stattfindenden Landesgartenschau. Nach einer Fahrt mit Bahn und Bus landeten wir direkt im “Himmelsreich”, so heißt der höher gelegene Teil der Gartenschau. Und wer dem Himmel noch näher sein wollte, der erklomm die 209 Stufen des “Himmelsstürmers” und wurde mit einer wunderbaren Aussicht auf die Drei Kaiserberge und die Stadt Schwäbisch Gmünd belohnt.

Und von da an ging es dann nur noch “bergab” mit uns.

Erdenreich

Erdenreich

Zuerst mussten wir die Stufen des Turmes wieder nach unten, bevor wir uns dann mit der “Himmelsleiter” auf den Weg ins “Erdenreich” machten. Als “Himmelsleiter” bezeichnet die Landesgartenschau die Verbindung des höher gelegenen “Himmelsreichs” mit dem in der Innenstadt gelegenen Teil, dem “Erdenreich”. Um diesen ohnehin schon traumhaften Weg durch den Wald noch kurzweiliger zu gestalten, gibt es dort eine knapp 300m lange XXL-Kugelbahn, die nicht nur bei den (kleinen) Kindern für große Freude sorgte.

Felsenkapelle

Felsenkapelle

Und weil ja gemunkelt wird, dass eine Reise mit Biblische Reisen nie ohne die Besichtigung einer Kirche auskommt, war der eine oder andere sichtbar erleichtert, als auch wir auf unserer “Reise” noch die Felsenkapellen St. Salvator “gefunden” haben. Nach einer kleinen Stärkung in der dortigen Salvatorklause ging es dann das letzte Stück hinunter, bis wir das Erdenreich endgültig erreicht haben. Einige waren von dieser Wanderung so erschöpft, dass sie sich in den Strandkörben an der Rems erst einmal erholen mussten. Andere nutzten die Zeit, sich nochmals an der Blumenpracht zu erfreuen und die Kunst der Floristen in der Blumenhalle zu bewundern. Unsere schöne “Kurzreise” endete dann mit einem gemeinsamen, sehr leckeren Abendessen in der Villa Hirzel.