Ägyptenrundreise vom 29.03. bis 05.04.2015

Pyramiden, Foto: Marie-Luise Schrader

Pyramiden, Foto: Marie-Luise Schrader

Frau Marie-Luise Schrader, Teilnehmerin unserer Ägyptenrundreise „An den Ufern des Nil“ über Ostern 2015 hat uns folgende Rückmeldung zukommen lassen:

„Soeben komme ich zurück von der o.g. Rundreise „An den Ufern des Nil“.  Da es eine rundum gelungene Tour war, die mich begeistert hat, möchte ich Ihnen nicht einfach nur den üblichen Rückmeldebogen zukommen lassen.

Das Konzept dieser Rundreise ist m.E. hervorragend. Es gibt Einblick in die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes und ist gleichzeitig differenziert und abwechslungsreich gestaltet. Sehr gut, mit Kairo einzusteigen, genügend Zeit zu haben für ausgewählte zentrale Besichtigungsstätten und dann zur Nilkreuzfahrt zu wechseln. Dabei die Richtung von Assuan nach Luxor zu nehmen, ist sehr geschickt, da sich die Tempelanlagen in ihrer Ausstattung von Tag zu Tag steigern. Die guten Flugzeiten waren absolut abgestimmt auf das kompakte Programm.

Ausdrücklich bedanken möchte ich mich dafür, dass Sie diese Reise durchgeführt haben, obgleich zum Schluss nur 7 Teilnehmerinnen dabei waren – die allerdings vom ersten Tag zu einem verlässlichen und fröhlichen Team zusammengewachsen sind. Unter der klugen und freundlichen Reiseleitung von Ahmed el-Laithy haben wir in der kurzen Zeit ein optimales Wissen vermittelt bekommen – fundiert und spannend vorgetragen. Er hatte auch organisatorisch und bezogen auf seine besondere Verantwortung für Tourist/innen in diesem Reiseland jederzeit alles fest und zuverlässig in der Hand – und gleichzeitig unsere Freude an all den Reiseerfahrungen geteilt.

Isis-Tempel Philae, Foto: Marie-Luise Schrader

Isis-Tempel Philae, Foto: Marie-Luise Schrader

Die Hotels waren ausnahmslos sehr gut. Auf dem Schiff hatte ich sogar das Glück, ein komfortables Zimmer auf Deck 3 zu bekommen :-). Zeit zu haben, auch mal gemächlich über das Wasser zu gleiten, war eine nicht zu unterschätzende Bereicherung auf dieser Reise. Mir hat es Appetit gemacht auf Kreuzfahrten im allgemeinen und ich werde in den nächsten Tagen sicher diesbezüglich Ihr Angebot durchschauen.

Vor der Fahrt habe ich von vielen Seiten ungläubige Reaktionen erhalten zur Auswahl des Reiselandes Ägypten und warum es ausgerechnet dieses Land sein müsse aufgrund der angespannten Lage. Selbstverständlich ist die besondere Gefahrensituation nicht zu unterschätzen und aufgrund der massiven Waffenschutzvorrichtungen für Touristen auch omnipräsent. Aber es liegt vor Ort doch bei weitem nicht der Focus so sehr darauf, wie man aufgrund der Medienberichte meinen könnte. Was man dort vor allem wahrnimmt ist die Normalität eines nordafrikanischen Landes – sei es in einer Millionenmetropole wie Kairo oder im ländlichen Bereich. Faszinierend, bunt, chaotisch und exotisch zugleich!

Das überwältigende Erlebnis, so monumentale Zeugen jahrtausendealter Geschichte zu sehen und Antike hautnah zu erfahren, sollte man sich m.E. keinesfalls entgehen lassen aufgrund einer real latent vorhandenen Gefährdung. Der weitaus überwiegende Teil der Touristen kehrt überdies unbeschadet aus Ägypten zurück. In der Gruppe waren wir uns einig, dieses auch so zu kolportieren. Angst war eigentlich nie ein Thema.

Für heute noch einmal ein herzliches Dankeschön für die Organisation einer perfekten Reise.“

Kategorie Reiseziele

Stellvertretende Geschäftsführerin und Nahost-Spezialistin bei Biblische Reisen. Ob beruflich oder privat unterwegs: gerne blogge ich über Erlebnisse, Begegnungen, Reisetipps und Neuigkeiten aus unseren Reiseländern.