Inseln des Lichts – meine Reise auf die Kykladen

Am 04.05.2015 startete unsere Reisegruppe von Deutschland in die griechische Hauptstadt. Nach einem sehr angenehmen Flug ging’s nach der Landung in Athen direkt ins Goulandris-Museum für kykladische Kunst –  das war eine tolle Einstimmung auf unsere  Reise zu den Kykladen. Danach fuhren wir nach Piräus, von wo aus unsere 4 ½ stündige Überfahrt nach Paros startete. Das hatte ich wohl überlesen, das Meer und ich, nicht wirklich eine so glückliche Verbindung! Die Handtasche voll mit Tabletten gegen Reiseübelkeit, die dann aber nicht benötigt wurden – das Meer war wunderschön, vor allem glatt wie ein Spiegel!

Überfahrt nach Paros

Überfahrt nach Paros

Tolle Stimmung

Tolle Stimmung

 

 

 

 

 

 

Paros war unsere Basis für die nächsten vier Nächte, von hier besuchten wir mit dem Schiff die Inseln Delos, Mykonos und Naxos.

Insel Delos

Insel Delos

Insel Naxos: Chora

Insel Naxos: Chora

 

 

 

 

 

Athen: Akropolis-Museum

Athen: Akropolis-Museum

 

Am 8.5.2015 Überfahrt zurück nach Piräus. Diesmal war das Meer nicht so ruhig, Windstärke 5 – so kamen meine Tabletten dann doch noch zum Einsatz. Ankunft in Athen um16 Uhr und bei 31 Grad! Im Hafen von Piräus angekommen, fuhren wir durch Athen zum Akropolis-Museum. Ein tolles Museum mit wunderbarem Blick auf die Akropolis

 

Abschiedsessen in Athen

Abschiedsessen in Athen

Danach weiter, entlang der attischen Riviera, vorbei an den Olympia-Anlagen auf der Küstenstraße zu einer Taverne. Hier haben wir dann den Tag und unsere Reise, zusammen mit unserer griechischen Agentur, bei gutem Essen und dem viel besungenen griechischen Wein ausklingen lassen.

Am Samstag, 9.5.2015 sind wir auf dem Weg zum Flughafen noch entlang der Badeorte Glyfada, Varkiza und Lagonissi nach Kap Sounion gefahren. Hier haben wir noch den Poseidontempel besichtigt mit einem einmaligen Blick auf das Ägäische Meer. Dann ging es leider weiter zum Flughafen und dann hieß es Abschied nehmen von Griechenland.

Ich blicke auf sehr viele schöne Erinnerungen und Erlebnisse zurück. Die wenigen Tage auf den Kykladen waren eine wundervolle Reise, auf der wir sowohl traumhafte und interessante Inseln als auch die offenherzigen und gastfreundlichen Menschen hautnah kennenlernen konnten.

Kykladen - GruppeIch danke unseren Reiseteilnehmern, unserer tollen Reiseleiterin Johanna Kolyvanou, die nicht nur mich mehr als einmal mit ihrem umfangreichen Wissen über die griechische Geschichte und Mythologie begeistert und überrascht hat sowie unserer Agentur für die gute Vorbereitung der Reise!

Ich für meinen Teil komme wieder! Sie sind wirklich einmalig schön, diese Inseln des Lichts!

Kategorie Reiseziele

Seit über 20 Jahren Mitarbeiterin von Biblische Reisen, zuständig für Malta, Mallorca, Griechenland, Zypern und unsere Kundenbetreuung. 6 Jahre lang war Malta meine Heimat, die ich immer wieder gerne besuche.