Reisestammtisch in Lutherstadt – Wittenberg am 4.10.2017

Unter dem saloppen Begriff „Reisestammtisch“ luden wir wieder einmal Interessierte und Stammkunden aus der Berliner und Brandenburger Region ein. Unsere Veranstaltungen unter dem genannten Titel sind seit über 20 Jahren feste Tradition. In allen Regionen Deutschlands nutzen wir interessante Ausstellungen, die wir mit unseren Gästen besuchen und uns anschließend für einen Austausch zusammenfinden.

95 Schätze - 95 MenschenSo fand dieses Treffen am vergangenen Mittwoch – passend zum Reformationsjubiläum – in Lutherstadt–Wittenberg statt. 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer durften wir zunächst im Augusteum begrüßen. Dort führte uns einer der vier Kuratoren durch die hochinteressante Ausstellung „Luther! 95 Schätze – 95 Menschen“. Dr. Dr. Hasselhorn – ein junger und engagierter Kenner Luthers – verstand es, uns in sehr kurzweiligen 90 Minuten, die Ausstellung näher zu bringen. Wir erfuhren viel Wissenswertes über den Reformator, aber auch über Querverbindungen zu „Schätzen und Menschen“, die uns Martin Luther neu kennenlernen ließen. Der eine oder andere wurde sicher dazu angeregt, diese Ausstellung noch einmal zu besuchen. Da sie bereits am 05.11.schließt, bleibt nicht mehr viel Zeit, aber wer die Chance hat, wird sie wohl nutzen.

Bei der anschließenden Zusammenkunft im Luther-Hotel erfuhren wir von unseren Gästen, welche Reisen sie mit Biblische Reisen bereits unternommen haben oder noch planen. Es ist immer wieder schön, treue und dankbare Kunden persönlich zu treffen und von ihren Reiseerlebnissen zu hören. Besonders freuten wir uns über die Teilnahme neuer Gruppenverantwortliche, die uns in Wittenberg zum ersten Mal kennenlernten und durch diese Begegnung und den Austausch angeregt wurden, über eine Reiseplanung mit ihren Gemeinden / in ihren Bereichen nachzudenken.

Thomas Maier, unser Theologischer Leiter, nahm die Ernennung Vallettas zur Europäischen Kulturhauptstadt 2018 zum Anlass, das Reiseland Malta vorzustellen und erläuterte, welche Möglichkeiten es gibt, mit Biblische Reisen eine Reise dorthin zu unternehmen. Etwas Zeit blieb dann auch noch für eine Präsentation des Reiselandes Irland. Einige unserer Gäste bekamen sofort Reiselust. Bei dem anschließenden Abendessen wurden angeregte Gespräche über Erfahrungen mit vergangenen Gemeindereisen und mögliche Reiseplanungen geführt.

Die nächsten Reisestammtische in diesem Jahr finden in Stuttgart und Nürnberg statt. Fürs nächste Jahr haben wir bereits Ideen für weitere Veranstaltungsorte. Gern laden wir Sie wieder ein und freuen uns schon jetzt auf die Begegnung und den Austausch mit Ihnen.

Dankbar sind für die anerkennenden Worte von Frau Pfarrerin Plehn-Martins und Herrn Pfarrer Martins, die am 4. Oktober dabei waren:

Lieber Herr Maier, liebe Frau Bock,

mein Mann und ich möchten uns bei Ihnen auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich für das gestrige Stammtisch-Treffen in Wittenberg bedanken.

Der Ausstellungsbesuch unter der Leitung des jungen Kurators Dr. Dr. Benjamin Hasselhorn war ein absolutes Highlight!

Das anschließende Beisammensein im Wechsel von BiR-Info, Abendesssen und lockerer Kommunikation war stimmig, schön und anregend.

Auf der Rückfahrt nach Berlin waren wir beide noch sehr erfüllt, auch von den intensiven Gesprächen, die sich im Restaurant von Bora zwanglos ergeben hatten.

Dem Ehepaar Leischner werde ich gleich anregende Infos zu Sizilien schicken, wo ich 2014 mit einer großen Gruppe war.

Ihr Reisestammtisch war eine niveauvolle und großzügige Veranstaltung, von der wir hoffen, dass sie mittelfristig auch für Biblische Reisen Früchte trägt.

Unter allen genannten Gesichtspunkten freuen wir uns sehr, dass wir Ihrer Einladung gefolgt sind und bedanken uns nochmal ganz herzlich!

 Ihre Katharina Plehn-Martins und Peter Martins

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*