60 Jahre Biblische Reisen – das Jahr 1993

1993 – Der diesjährige Friedensnobelpreis wird an Nelson Mandela und Frederik Willem de Klerk verliehen. Südafrika wird vier Jahre später ein Reiseziel für Biblische Reisen.
Im Reisekatalog 1993 finden sich fast 30 Reiseländer weltweit und viele neu konzipierte Reisen. Erstmals werden auch Reisen angeboten, die sich mit dem Thema der Frauen in der Gesellschaft und der Geschichte beschäftigen. Diese Reisen sind tatsächlich nur für Frauen buchbar und werden von Frauen als Reiseleiterinnen geführt. Die einzigen Männer, die diese Reisen permanent begleiten, sind in der Regel die Busfahrer…! Eine der beiden Frauenreisen führt ins Heilige Land, da Christinnen aus Jerusalem, Bet Jala und Bet Sahur die Texte für den Weltgebetstag 1994 gestalten. Neben dem Erleben ihrer Lebenssituation spielen auch ausgewählte Frauengestalten des Alten und Neuen Testaments eine Rolle. Die erste Frauenreise aber geht in diesem Jahr in die Türkei! Die Themen „Die Rolle der Frau im Islam“, „Die Bedeutung der Frauen im Urchristentum“ oder auch „Göttinnen/Muttergottheiten der Antike“ sind nur einige der spannenden Inhalte dieser Reise zwischen Izmir und Istanbul. In den folgenden Jahren wird diese Reihe u.a. mit Frauenreisen nach Griechenland, Spanien, Syrien, Zypern, Ägypten und dem Libanon fortgesetzt. Sogar eine Frauenreise innerhalb Deutschlands auf den Spuren der Hildegard von Bingen findet großen Anklang.

60 Jahre Biblische Reisen - das Jahr 1993

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.