60 Jahre Biblische Reisen – das Jahr 1996

1996 – Stabwechsel und Ende einer Ära!
Kurt Speidel, unter dessen Leitung Biblische Reisen aus kleinsten Anfängen zu einem beachtlichen Unternehmen mit gutem Ruf geworden ist, tritt in den Ruhestand. Mit einem würdigen Festakt im Hotel Inter-Continental Stuttgart (seit 2004 Le Meridien) und zahlreichen Gästen aus aller Welt wird er am 22. Januar zum 1. Februar verabschiedet. Seine Nachfolgerin, die Betriebswirtin Frau Gisela Meyer-Amler übernimmt das Ruder und tritt in große Fußstapfen. Die theologische Leitung wird dem Prokuristen und stellvertretenden Geschäftsführer Klaus Behrendt anvertraut. Der Reisekatalog 1996 ist noch umfangreicher geworden und wird erstmals – man mag es nicht glauben – durchgehend farbig gedruckt und neu geordnet! Das neue Motto „Reisen mit Geschichte“ bleibt allerdings eine Übergangslösung, die bereits ab 1997 Jahr bis zum heutigen Tag vom Slogan „Kulturen erleben – Menschen begegnen“ abgelöst wird. Zwei See- und zwei Flusskreuzfahrten runden das abwechslungsreiche Angebot ab. Und was passiert sonst noch in der Welt? Neben zahlreichen Umwelt- und Flugzeugkatastrophen (darunter der Absturz der Birgenair-Maschine über der Dominikanischen Republik mit 164 deutschen Touristen an Bord) bestimmen das geklonte Schaf Dolly und der Börsengang der Deutschen Telekom die Schlagzeilen dieses Jahres.

60 Jahre Biblische Reisen - das Jahr 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.