60 Jahre Biblische Reisen – das Jahr 1997

1997 – Ab jetzt stehen unsere Reisen unter dem Motto „Kulturen erleben – Menschen begegnen“. Im Vorwort des neuen Reisekataloges wird der bis heute gültige Anspruch und inhaltliche Kompass von Biblische Reisen zum sinn- und anspruchsvollen Tourismus nochmals prägnant dargestellt: „…. Wir laden Sie ein, Grenzen und Vorurteile zu überwinden, auf die Menschen Ihres Gastlandes zuzugehen und im zunächst Fremden gar Eigenes zu erkennen. …. Als Christen reisen wir in ökumenischer Gesinnung, in bescheidener Zurückhaltung und mit dem echten Wunsch, mehr über die Menschen, die Kultur und Religion des jeweiligen Gastlandes zu erfahren. …“. Dem ist kaum etwas hinzuzufügen! Dieses Jahr ist aber auch ein Trauriges: Der Theologische Leiter Klaus Behrendt stirbt im Oktober nach kurzer, schwerer Krankheit mit nur 47 Jahren. Sein geliebtes Reiseland Ägypten erlebt im September und November zwei schwere Terroranschläge, die sich gezielt gegen Touristen richten – und damit zu einem merklichen Rückgang des Tourismus in das Land am Nil führen. In den nächsten Jahren erholt sich das Land aber sehr rasch und bleibt eines der wichtigsten Reiseziele der Biblischen Reisen. Im April dieses ereignisreichen Jahres geschieht aber auch ein kleines Wunder, denn das Turiner Grabtuch wird während eines Großbrandes im Dom unbeschädigt aus den Flammen gerettet.

60 Jahre Biblische Reisen - das Jahr 1997

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert