60 Jahre Biblische Reisen – das Jahr 1998

1998 – Neue Reiseländer und neue Reiseideen
Im Katalog 1998 feiern allein drei neue Reiseländer Premiere: Äthiopien, Armenien und Georgien! Erstmals geht es auf jüdische Spurensuche und zur Begegnung mit dem Christentum abessinischer Prägung in das „Land des Löwen von Juda“. Die beiden ältesten christlichen Staatsvölker der Geschichte, Armenien und Georgien, werden mit einer kombinierten Reise besucht. Die „Kirchen und Klöster des Kaukasus“ sind bis heute wichtige Besuchspunkte zum Verständnis des ganz frühen Christentums, das sich hier ausbildete. Aber erst ab dem Jahr 2001 fing der Tourismus nach Armenien an zu „boomen“, denn in dem Jahr feierte man 1700 Jahre Christentum, das dort bereits im Jahr 301 zur Staatsreligion erklärt wurde. Mittlerweile zählt Biblische Reisen zu den bedeutendsten Reiseanbietern für Armenien und Georgien. Aber auch in der Nähe gibt es 1998 ganz neue Reisen: Eine Sonderreise zum 900-jährigen Bestehen des Zisterzienserordens führt in den Folgejahren dazu, dass Busreisen ins Burgund immer mehr an Bedeutung gewinnen. Eine ganz neue Reiseform sind kombinierte Wander- und Fastenreisen, die die ganzheitliche Erfahrung des Menschen im „Unterwegssein“ in den Vordergrund stellen. Ziele sind Süddeutschland und Österreich, aber auch im Heiligen Land versucht man sich an diesem Thema, das in dieser Zeit Hochkonjunktur hat…

60 Jahre Biblische Reisen - das Jahr 1998

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert