60 Jahre Biblische Reisen – das Jahr 2015

2015 – Die Flüchtlingskrise und mehrere Attentate in Frankreich bestimmen die Schlagzeilen. Der im März durch den Kopiloten willentlich herbeigeführte Absturz einer Germanwings-Passagiermaschine in den französischen Alpen mit 150 Todesopfern schockiert die Bevölkerung. Im Juni findet unter dem Motto „Damit wir klug werden“ der Evangelische Kirchentag in Stuttgart statt – natürlich ist Biblische Reisen aktiv mit vertreten. Eine der prominentesten Sprecherinnen auf dem Kirchentag ist Frau Dr. Margot Käßmann als Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017. Sie begleitet im August auch die in der Firmengeschichte der Biblischen Reisen erfolgreichste Seekreuzfahrt in „Länder der Reformation“ mit über 350 Teilnehmer/innen an Bord der „Hamburg“. Das Jahr 2015 steht im Rahmen der „Lutherdekade“ (seit 2008) unter dem Leitthema „Bild und Bibel“. Nicht zuletzt deshalb wird das Reiseland Deutschland zur Nr. 3 innerhalb der umsatzstärksten Länder der Biblischen Reisen. Davor stehen nur noch die Seekreuzfahrten sowie Israel/Palästina. Aber die dunklen Wolken am Himmel der Reisen in den Nahen Osten werden bedrohlicher, so dass der Gesamtumsatz 2015 weit unter dem des Vorjahres liegt. Neben dem Heiligen Land ist aus dieser Region nur noch Jordanien unter den 20 wichtigsten Destinationen vertreten. Europäische Ziele gewinnen immer mehr an Bedeutung.

60 Jahre Biblische Reisen - das Jahr 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert